Zauneidechsen in die Freiheit entlassen

16.05.2022

TRIXIE Zauneidechsen in die Freiheit entlassen
In Schleswig-Holstein sind die Bestände der Zauneidechse stark rückläufig, weil geeignete Lebensräume verschwinden oder Gebiete zerteilt werden.
Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein richtet im Rahmen des EU Projektes „Frosch und Freunde“ deshalb nicht nur die Lieblingsplätze der Echsen wieder her, sondern auch komplett neue Lebensräume im Stiftungsland ein. Wovon zahlreiche weitere Insekten und Pflanzenarten profitieren.

Um die Population wieder herzustellen, werden seit gut fünf Jahren bei der „Gesellschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung“ Zauneidechsen gezüchtet. Die Handaufzucht ist aufwendig und kostenintensiv und kann nur mit Sponsorengeldern realisiert werden.

Im Alter von ca. 2-4 Wochen und einer Länge von ca. 5 cm werden die Minidrachen an drei ausgewählten Orten in Schleswig-Holstein wieder ausgesetzt.

 TRIXIE hat das Projekt mit 3.200 € unterstützt. „Unsere“ 10 Echsen sind am 31.08. in ihren neuen Lebensraum in der Geltinger Birk eingezogen. Einige mussten sich erst einmal orientieren und sind ganz still sitzengeblieben, andere haben sofort die Umgebung erkundet.

Nun heißt es Sattfressen und ein Winterdomizil suchen. Dann haben die Drachen gute Chancen, im nächsten oder übernächsten Jahr schon eigene Familien zu gründen.