> Aktuelles > Info-Ticker
05.05.2021
Kuh und Kalb gehören zusammen!
Kuhgebundene Kälberaufzucht ist in der Milchviehwirtschaft eher die Ausnahme. Daher setzt sich PROVIEH für eine artgemäße und wertschätzende Tierhaltung in der Landwirtschaft ein.

Kuh und Kalb - mehr Zeit zu zweit!

PROVIEH ist Deutschlands erfahrenste Tierschutzorganisation für „Nutz“tiere. Der Verein setzt sich für eine artgemäße und wertschätzende Tierhaltung in der Landwirtschaft ein. Durch Politik- und Facharbeit, Verbraucheraufklärung, Leuchtturmprojekte und spezielle Kampagnen wie "Kuh und Kalb - mehr Zeit zu zweit" gibt die Organisation den Tieren in der Landwirtschaft eine Stimme. Mutterkühe, aber auch -sauen und andere Elterntiere sollten ihren Nachwuchs angemessen umsorgen dürfen.
Gemeinsam mit seinen Mitgliedern und anderen starken Unterstützern verbessert PROVIEH das Leben der Tiere in der Landwirtschaft Stück für Stück.

Kuhgebundene Kälberaufzucht ist in der Milchviehwirtschaft eher die Ausnahme. Da die Milch der Mütter verkauft werden soll, werden die Kälber in der Regel von den Kühen getrennt. Umso mehr freuen wir uns über die steigende Anzahl von Landwirten, die ihre Kühe und Kälber zusammen lassen und auch die männlichen Bruderkälber der Milchkühe mit aufziehen – wie auf den Höfen des "Kuh plus Kalb“-Projektes.

PROVIEH macht sich seit einiger Zeit mit der „Kuh und Kalb“-Kampagne und dem zugehörigen „Kuh plus Kalb“-Projekt für diese Aufzuchtform stark. Bei dem Projekt mit den Demeter HeuMilch Bauern sind inzwischen 34 Betriebe dabei, welche diese tierschutzgerechte Form der Kälberaufzucht betreiben.
PROVIEH hat kürzlich die Höfe besucht und begutachtet, sowie sich mit den teilnehmenden Landwirten ausgetauscht. Diese Besuche haben erneut bestätigt: "Kuh und Kalb gehören zusammen!"

TRIXIE unterstützt die Kampagne mit 1.000 Euro.