> Heimtier-Welt > Ratgeber
Der Gartenteich im Winter
Spätestens im Herbst sollte der Gartenteich winterfest gemacht werden. Hilfreiche Tipps gibt es hier:

So machen Sie Ihren Gartenteich winterfest

Spätestens im Herbst, bevor der erste Frost kommt, ist es an der Zeit, den Gartenteich winterfest zu machen. Dabei stellen sich Jahr für Jahr immer wieder dieselben Fragen. Harro Hieronimus, Chefredakteur der Zeitschrift Gartenteich, weiß Rat.

Muss ich die Fische aus dem Teich rausholen? Für die meisten einheimischen Fische ist es kein Problem, im Teich zu überwintern. Wichtig ist nur, dass der Teich nicht komplett durchfriert und die Fische genügend Sauerstoff bekommen, sonst verenden die Fische. Daher sollte der Teich mindestens 80 Zentimeter tief sein. Für genügend Sauerstoff sollte der Teich zudem an einer Stelle eisfrei bleiben. „Dafür gibt es Eisfreihalter mit und ohne Belüftung“, erklärt Hieronimus. Einige Fische, wie das Kardinälchen, müssen aber zu Winterbeginn trotzdem ins Aquarium wechseln. „Sie vertragen zwar kühlere Temperaturen, aber keinen längeren Frost“, erklärt der Experte.

Muss ich die Fische im Winter füttern? Teichfische bekommen im Herbst spezielles Winterfutter, denn für die kalte Jahreszeit brauchen sie Energiereserven. Sobald die Wassertemperatur unter zehn Grad sinkt, beginnen die Fische ihre Winterruhe und hören auf zu fressen. Erst wenn mit dem Frühling die Wassertemperatur wieder über 10 Grad liegt, bekommen die Fische wieder Futter.

Welche Pflanzen sind winterhart? „Bis auf die subtropischen und tropischen Pflanzen können alle Gewächse im Teich bleiben“, sagt Hieronimus. Frostempfindliche Pflanzen, wie Muschelblumen oder Wasserhyazinthen, gehören noch vor dem ersten Frost ins Haus. In einem Eimer voll Wasser können sie an einem hellen, frostfreien Ort überwintern.

Was mache ich mit der Technik? „Pumpen, die ausreichend tief im Wasser liegen, können dort verbleiben. Inzwischen gibt es sogar einige Pumpen, die das Einfrieren vertragen“, sagt Hieronimus. Dies ist aber nicht die Regel. Deshalb: Teichfilter, Beleuchtungen und Wasserspiele vor dem ersten Frost abbauen, gründlich reinigen und frostfrei lagern. Metallteile sind mit technischer Vaseline einzufetten. Vor dem ersten Frost sind auch Wasserleitungen, Filter und Schläuche zu entleeren.

Wichtig: Teich sauber machen. Noch vor dem ersten Frost müssen Laub und Äste unbedingt entfernt werden, damit sie sich nicht im Wasser zersetzen. Zudem sollten mit einem Schlammsauger Teile des Bodenschlamms entfernt werden. Sonst setzen sie giftige Gase frei und verbrauchen lebenswichtigen Sauerstoff, den Fische und Pflanzen zum Überleben benötigen.

Quelle: IVH