> Heimtier-Welt > Ratgeber
Badetag für Chinchilla & Co.
Die meisten Nager gehen täglich baden. Jedoch nicht im Wasser sondern im Sand!

Badetag für Chinchilla & Co.

Kleintiere wie Degus, Hamster, Ziesel, Steppenlemminge sowie Renn- und Springmäuse lieben es, im Sand zu baden. Ein Sandbad macht das Fell sauber, glänzend und geschmeidig und befreit von Feuchtigkeit und Fett.

Besonders wichtig ist das Sandbaden für Chinchillas. Diese Nager stammen aus den wüsten- und steppenartigen Hochregionen Südamerikas. Das Sandbad gehört zu ihrer täglichen Pflege. Von einem Bad im Wasser würden sie ernsthaft krank werden. Das Baden im Sand trägt aber nicht nur zum Wohlbefinden bei, es dient auch zum Stressabbau und zur Pflege von sozialen Kontakten.

Um das Nagerheim tiergerecht zu gestalten, sollte daher immer eine „Badewanne“ zur Verfügung stehen. Diese muss natürlich groß genug sein. Gut eignen sich spezielle Badehäuser aus denen der Sand nicht heraus fällt. Zum Befüllen kann abgerundeter Quarzsand oder Terrariensand genutzt werden.
Die Badewanne sollte jeden Tag ausgesiebt werden, damit kein Urin, Kot oder Einstreu im Sand zurückbleibt.